Das Seminar zum Thema „Migration in den Medien“

In der Zeit vom 20.11 – 22.11.2017 waren wir, die Charity-AG, auf einem Seminar zum Thema „Migration in den Medien“ in Dortmund.
Am ersten Tag haben wir uns erst einmal kennengelernt. Dann haben wir vorgestellt, was wir an den Schulen für Projekte machen und wen wir unterstützen. Ebenfalls haben wir darüber gesprochen, was Migration eigentlich bedeutet. Am zweiten Tag haben mehrere Referentinnen und Referenten Vorträge zum Thema Migration gehalten und haben uns dieses mit vielen Beispielen nähergebracht. Am dritten Tag hatten wir dann die Möglichkeit uns zwischen 3 Workshops zu entscheiden. Zur Auswahl standen: eine „Simple Show“, „Radio“ mit einem WDR Reporter und „Zeitung“ mit einem Journalisten.
In den Workshops haben wir uns genauer mit dem Thema der Berichterstattung über Migration beschäftigt. Die Medien berichten oft von der Straftat eines einzelnen Flüchtlings, die Darstellung jedoch verweist darauf, dass alle Flüchtlinge gemeint sind. Wir sind am Ende des dreitägigen Seminares unter anderem zu der Ansicht gekommen, dass Flüchtlinge manchmal in den Medien kriminell und bösartig dargestellt werden, obwohl der größte Teil gar nicht kriminell ist. Wir haben auch darüber gesprochen, dass es in Südafrika ebenfalls Schwierigkeiten gibt und häufig Vorurteile und Konflikte den Alltag bestimmen.
Lukas Konieczny Charity-AG

 

Zurück