Europaplanspiel im Rathaus

 

 

Oberstufenschüler der Gustav-Heinemann-Gesamtschule haben am Europaplanspiel „SimEP“ der Stadt Essen und der Jungen Europäischen Föderalisten im Rathaus teilgenommen. Sie schlüpften damit für einen Tag in die Rolle von Europaabgeordneten und diskutierten über eine Richtlinie zur Klimapolitik.

 

Für uns als Europaschule ist es eine Freude, Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit zu geben, Inhalte aus dem Unterricht praktisch anzuwenden“ so Jens Beuermann, der als Lehrer für Sozialwissenschaften die Kurse der Oberstufe auf das Planspiel vorbereitet und begleitet hat. „Dass der heutige Tag im Ratssaal der Stadt stattfinden konnte, betont die Wichtigkeit außerschulischer Lernorte“, so Beuermann weiter. Bei dem politischen Planspiel wurden die Schülerinnen und Schüler der Oberstufe einer Fraktion des Europäischen Parlaments zugeordnet und arbeiteten einen Tag lang an einer Richtlinie, die es zum Ziel hat, den Klimaschutz in der Europäischen Union zu verbessern.

 

Das Inhaltsfeld der Europäischen Union ist Schwerpunktthema bei den Abiturprüfungen im Fach Sozialwissenschaften und spielt insbesondere für die Europaschule in Schonnebeck eine besondere Rolle. Die Europaschule zeichnet sich aus durch ein umfangreiches Sprachenangebot, Austauschprogramme, Wettbewerbe und fächerübergreifender Projektarbeit, die sich mit europäischen Themen beschäftigt.

 

https://www1.wdr.de/mediathek/video/sendungen/lokalzeit-ruhr/video-essener-schueler-simulieren-eu-parlament-100.html

Quelle: Nord-Anzeiger Essen, 21.02.2018

Zurück