Frank Müller löste sein Versprechen ein...

Frank Müller, Essener Landtagsabgeordneter der SPD, löste sein Versprechen ein, an der Gustav einen Praxistag zu absolvieren, um sich sich vor Ort ein Bild von unserem Schulalltag an der Gustav zu machen. Hierzu sagt er: 
"Es war ein spannender Tag mit vielen Eindrücken aber naturgemäß auch mit viel Kritik. Ich mache keinen Hehl daraus, dass auch die Schulpolitik der Vergangenheit selbstkritisch diskutiert werden muss. Denn unser Schulsystem steht vor großen Herausforderungen. Politik hat bislang noch nicht ausreichend auf diese Herausforderungen geantwortet und zudem das System mit neuen Aufgaben belastet.“ In diesem Zusammenhang sprach Frank Müller unter anderen mit unserem Schulleiter Burkard Engels über Themen wie Inklusion und Seiteneinstieg. Einig waren sie sich in der Frage, dass es uns auch im System Schule gelingen muss, ungleiches ungleich zu behandeln. Dazu gehöre auch die Stärkung von multiprofessionellen Teams und auch die Möglichkeit Familie in den ganzheitlichen Blick zu nehmen. Eine gute Entwicklung am Standort der Standort zeichnet sich bereits mit dem Neubau der Schule ab.
Hierzu sagt der Landtagsabgeordnete weiter: "Trotz der Herausforderungen und Schwierigkeiten habe ich an diesem Tag ein engagiertes und motiviertes Kollegium und tolle Schüler*innen kennengelernt. Ein Dauerbrenner ist das Thema Schulessen. Ich hab´s probiert und muss bestätigen, dass es zwar essbar aber nicht wirklich gut ist. Da ist richtig viel Luft nach oben. Vielen Dank noch an Julia Klewin und Benno Justfelder, die mich in ihren Unterricht mitgenommen haben  Ach ja; die alten Overheadprojektoren gibt es immer noch. Manche Dinge ändern sich halt nie."
 
files/aktuelles/Frank Mueller.jpg

Zurück