Weihnachtsaktion des Relikurses des 13. Jahrgangs

In Anbetracht der Adventszeit, in der es unter anderem auch um die Nächstenliebe geht, hat sich der katholische Religionskurs des 13. Jahrgangs, unter der Leitung von Frau Katharina Kropf, in diesem Jahr eine kleine Weihnachtsaktion überlegt.

Der Plan war es, in kleinen Gruppen in der Innenstadt Ausschau nach Menschen zu halten, denen man schon mit wenig Aufwand ganz viel geben kann. Wir wollten Menschen, denen es nicht besonders gut geht, weil sie nicht genug Geld für etwas zu essen, etwas zu trinken oder für ein Dach über dem Kopf haben, eine Freude bereiten.

Also machten wir uns am 15. Dezember 2016 gegen 19Uhr auf den Weg in die Innenstadt.
Die meisten von uns besorgten eine Kleinigkeit aus der Bäckerei und etwas Warmes zu trinken und begaben sich anschließend auf die Suche.

Einige waren zunächst skeptisch. Sie fragten sich, ob die Menschen überhaupt dankbar sein würden. Die Skepsis legte sich jedoch schnell, als die ersten einen Menschen gefunden haben, der die Sachen dankbar annahm.

Die Schüler berichteten im Nachhinein davon, wie toll das Gefühl war jemandem zu helfen und wie sehr die Bedürftigen gestrahlt haben wegen dieses Geschenks.

Einige von uns nahmen sich nach dieser Aktion sogar vor, nun öfter mal an diese Menschen zu denken und ihnen zu helfen, weil es einfach ein tolles Gefühl ist etwas Gutes zu tun.
Die Weihnachtsaktion war also ein voller Erfolg!

Diese Weihnachtsaktion kann man natürlich das ganze Jahr über machen, denn es gibt täglich Menschen, die für ein wenig zu essen oder zu trinken unendlich dankbar sind. Und vielleicht kommt jetzt auch der eine oder andere Leser auf den Geschmack und schaut nicht mehr weg.

(Maria U., Jgst. 13)

 

 

tl_files/aktuelles/Weihnachtsaktion2016.jpg

Zurück