Ganztagsschule

Unsere Schule ist eine Ganztagsschule, das heißt der Unterricht beginnt gegen 08.00 Uhr und endet gegen 15.45 Uhr. Wir garantieren allen Eltern, die es wünschen, eine Ganztagsbetreuung von 8.00 bis 14.40 Uhr. Dienstags ist der Nachmittag schulfrei.

Neben den 60-minütigen Unterrichtsstunden haben die Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I auch eine 60-minütige Mittagspause, in der sie essen und anschließend an verschiedenen Freizeitangeboten teilnehmen können.

Hier werden z. B. angeboten:
Ballspiele, Disco, Tischtennis, Computer, Traumreise, Fitness oder einfach nur Klönen, Spielen und Toben mit Mitschülern und manchmal auch den Lehrerinnen und Lehrern.

Es gibt neben der Mensa und den Schulhöfen unter anderem einen Spieletreff, einenMädchentreff, eine Disco, einen Spielekeller und das Jugendbibliothekszentrum zum Lesen und zum Stöbern in Büchern für die Kinder, die nicht spielen oder toben wollen.

In den Jahrgängen 5 und 6 muss jedes Kind eine 1- bis 2-stündige Arbeitsgemeinschaft wählen. Ab Klasse 7 ist die Wahl einer Arbeitsgemeinschaft freiwillig.

Wir bieten an:
Musik, Theater, Basketball, Fußball, Tanz, Computer, Naturwerkstatt, Ballspiele, Badminton, Kochen, Naturwissenschaften, Tischtennis.... Insgesamt gibt es über 30 Arbeitsgemeinschaften!

Wichtiger Bestandteil unserer Schule sind die Arbeitsstunden, in denen Übungsaufgaben der einzelnen Fächer unter Betreuung des Klassenlehrers oder der Klassenlehrerin erledigt werden.

Zum Fachunterricht, den Arbeitsstunden und den Arbeitsgemeinschaften kommen Stunden, in denen die Schüler/innen gefördert und gefordert werden. Unser Fördermodell sieht im Augenblick so aus:

Kinder mit besonderen Rechtschreibproblemen erhalten im ersten Jahr bei uns Förderzeiten vor dem Unterrichtsbeginn.

Im 5., 6. und 7. Jahrgang bleiben Teile der Arbeitsstunden der Übung in den Fächern Mathematik, Englisch und Deutsch vorbehalten. Eine Arbeitsstunde wird zur Förderung der sozialen Kompetenz als LionsQuest-Stunde genutzt.

Außerdem wird in Klasse 5 im ersten Halbjahr von den Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern ein einstündiger fachunabhängiger Förderunterricht zur Förderung Methoden- und Lesekompetenz durchgeführt. Im zweiten Halbjahr wird dieser Förderunterricht durch die Förderung der Lesekompetenz ersetzt.

An der Fremdsprache Englisch besonders interessierte Schüler/innen können ab der 5. Klasse an einem verstärkten Englischunterricht teilnehmen. Dieser wird ab der Klasse 7durch das Fach Wirtschaft mit englischen Sprachanteilen und den Kurs „Cultural Studies" ab 8 ergänzt.

Im 6. Jahrgang erhält jede Klasse jeweils eine Förderstunde in Deutsch, Mathematik bei den Fachlehrer/innen.
In Klasse 7 wird eine Stunde Englischförderunterricht,
in Klasse 8 eine Stunde Mathematikförderunterricht und
in Klasse 9 eine Stunde Deutschförderunterricht erteilt.
Im 10. Jahrgang finden (ab 2010/11) einstündige abschlussorientierte Förderkurse in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik statt.
Im 11. Jahrgang werden einstündige Förderkurse in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik durchgeführt.

Zusätzlich werden in allen Jahrgangsstufen Schülertutorien vermittelt, und zwar

  • in der Sekundarstufe I zur Förderung und Unterstützung leistungsstarker Schüler/innen und
  • in der Sekundarstufe II als besondere Form der individuellen Nachhilfe.

Kinder, die am Rechtschreibförderunterricht teilnehmen, beginnen an drei Tagen in der Woche ihren Schultag schon um 7.30 Uhr.